Folge 15: Wie viel Lehrerzentrierung braucht moderne Pädagogik?

„From the sage on the stage to the guide on the side“ – diesen Spruch haben viele Lehrer*innen und Referendar*innen in ihrer Ausbildung gehört: weg von der Rolle als Wissensvermittler hin zum unterstützenden Lernbegleiter. Dagegen titelt die FAZ 2012 „Frontalunterricht macht klug“ und für die Welt gehört die Idee des Lehrers als Lernbegleiter auf die „Rumpelkiste der dummen pädagogischen Ideen“. In der 15. Folge von Teacher Talk geht es um die Frage, wie viel Lehrerzentrierung eine moderne Pädagogik braucht. 


Linkliste:

King, Alison (1993): From the Sage on the Stage to the Guide on the Side. College Teaching; Vol. 41, No 1, pp. 30-35.


Morrison, Charles D. (2014): From ‚Sage on the Stage‘ to ‚Guide on the Side‘: A Good Start. International Journal for the Scholarship of Teaching and Learning; Vol. 8, No 1. pp. 1-15.


Seifried, Jürgen und Christina Klüber (2006): Unterrichtserleben in schüler- und lehrerzentrierten Unterrichtsphasen. Unterrichtswissenschaften 34, 1, S. 2-21.


Zeitungsartikel: ‚Gifted students‘ classes offered. Harlan Daily Enterprise, 6.8.1981.  


Inge Kloepfer für faz.de: „Frontalunterricht macht klug“ (aktualisiert am 15.12.2012)


Alan Posener für welt.de: „Warum Ihr Kind bald wieder Frontalunterricht hat“ (vom 16.12.2015)


Reaktion auf News4teachers zu den Artikeln von Alan Posener und Inge Kloepfer: Schülerzentrierter Unterricht: „In der Rumpelkammer der dummen pädagogischen Ideen?“ (21.12.2015)


Bernadette Bayrhammer für diepresse.com: „Was uns Hattie (nicht) sagen will“ (vom 04.06.2013)


Visible-learning.org: Hatties Motto: Lehrerzentrierter, aber schülerorientierter und schüleraktivierender Unterricht. Besprechung von Andreas Helmkes Artikel in „Lehren und Lernen“ (07/2013).  

Schreibe einen Kommentar

x

*required